Home

WIR sind unabhängige Menschen. Jetzt-helfen-WIR-uns-selbst!“

WIR handeln seit 2004! WIR wissen: Nur der Austausch aller korrupten und unfähigen Staatsdiener,
Politiker und Manager kann innerhalb von 10 Jahren die „Titanic Deutschland“ wieder auf Kurs bringen.

Unser Politisches Lösungskonzept

WIR-Partei_logo_www-150x150-Rahmen_blauWIR-Partei. WIR: Das Volk.
.
WIR richtet sich an alle, die nicht
wissen, was sie sonst wählen sollen.
.
Jeder, auch der geneigte Leser dieser Zeilen, kann sofort handeln.
PDF’s ausdrucken, mit Freunden unsere Lösungskonzepte besprechen
und bei Gefallen, an alle Politiker vor Ort, z. B. in den Briefkasten der
Bürgermeister, des Landratsamtes und per E-Mail an die Politiker der
Landesregierung, des  Bundestages und des EU-Parlamentes senden.

…………..Für wie viele Politiker kommt jetzt die Stunde der Wahrheit?

Seit 2007:
Lösungskonzept 1:
Politischer Neuanfang

.
Echte Volkspartei:…..Wahre Volksvertreter:
WIR-Partei.                „Eidesstattliches
WIR: Das Volk.           Wahlversprechen!“       ………..Wahlversprechen!“
 WIR FÜR UNS ALLE! 
.
…………………...Zeitung-PDF_1
.
Seit 2015:
Lösungskonzept 2:
Flüchtlingskrise

.
Sofortlösung
Unterbringung von Flüchtlingen
ohne Kosten für den Steuerzahler
.
Zeitung PDF_2

Die WIR-Partei ist ein europäisches Lösungskonzept.

WIR-gehen-Hand-in-Hand-Demo_230Alle Menschen in Deutschland und EUROPA müssen das
politische Lösungskonzept der WIR-Partei kennenlernen.

WIR haben etwas bewegt, wenn das Lösungskonzept der WIR-Partei in aller Munde ist und den Politikern aus den Ohren herauskommt!

Kein Politiker darf sagen können: „Ich habe es nicht gewusst!“

Die WIR-Partei wurde als „Hilfe zur Selbsthilfe“ gegründet.

Rollstuhl Schwester kleinWIR sind Menschen – wie Sie!

WIR wollen leben. Bezahlbar. In Frieden und Freiheit.
WIR wollen in andere Länder reisen – nicht einmarschieren.

Die Gründer der WIR-Partei haben kein Ambitionen auf politische Posten.

www.wir-partei.de Seit 2007!

Immer mehr Menschen erkennen:
Die WIR-Partei war und ist die „Politische Alternative“!

Nur der Austausch aller korrupten und unfähigen Staatsdiener, Politiker und Manager
innerhalb von 10 Jahren konnte die „Titanic Deutschland“ wieder auf Kurs bringen.
Die Zeit kann man nicht zurückdrehen. „Wo war die Presse?“

Vielen Dank für Ihre Hilfe! WIR sind Menschen - wie Sie. .

Wer mehr Info möchte, kann jetzt gerne weiterlesen.

Die Tageszeitung schreibt 2009 über WIR “David gegen Goliath”

David gegen Goliath_1

Peter Klis 2005

Wer: Bei der Bürgerbewegung WIR spricht der kleine Mann. Der Vorsitzende Peter Klis ist Mobbingopfer und selbst gekürter Bundestagskandidat, Rächer aller von GEZ-Vertretern gegängelten Menschen und Anwalt derer, die schon länger denken: Jetzt reichts! Seit er seine Firma durch Behördenwillkür verloren hat, verschrieb er sich dem Kampf gegen Abzocke bei Benzin, Gas- und Lebensmittelpreisen.

Was: Mit analytischer Schärfe benennt Peter Klis die Probleme: 30 Jahre Fehlentscheidungen, Amtsmissbrauch und vor allem Bürgermobbing durch die Behörden. Keine kleinen Vorwürfe, die der schneidige Mittfünfziger, ein ehemaliger überzeugter Nichtwähler, erhebt. Die Lösung: Der Austausch aller korrupten und unfähigen Staatsdiener, Politiker und Manager innerhalb von ein bis acht Jahren wird die angeschlagene “MS Deutschland” wieder auf Kurs bringen.

Für wen: Ganz klar: für die kleinen Leute.”
WIR
richtet sich an alle, die nicht wissen, was sie sonst wählen sollen. Quelle: www.taz.de

Lesezeit: Kürzer als einen gefühlten Moment „BÜRGERKRIEG“

lupe-0025.
feuer-0119
 .
Ist die WIR-Partei die letzte Chance für ein friedliches Miteinander - in Deutschland und EUROPA?

Erkennen Sie sich wieder?

Denken und fühlen Sie wie WIR?
Wir sind zuerst Menschen, dann zahlende Bürger.

An alle Politiker: Stellen Sie sich der Realität:
<<< Welchen Schaden verursachen Sie bei uns Menschen?

Rollstuhl Schwester klein.
.
.

Sie müssen nicht alles lesen.
.
.
Jeder, auch der geneigte Leser dieser Zeilen, kann sofort zielgerichtet handeln.

So funktioniert’s:

Postkarte_A6_vorne 77pxDer Albtraum für viele Politiker:
Drucken Sie unsere folgenden Lösungskonzepte „Politischer Neuanfang“ PDF1 und „Sofortlösung Flüchtlingskrise“ PDF 2 für jeden Kommunal-, Landes-, Bundes- und EUROPA-Politiker aus und fordern SIE sofortige Neuwahlen unter Umsetzung des von Peter Klis [PK:]  statuierten Exempels!!

Digital StillCamera.
.
Will heißen: Der kleine Mann aus der Mitte des Volkes hat es nachweislich vorgelebt!

[PK:] Wer hat Angst vor dem „kleinen Mann“ ??
[PK:] Für wie viele Politiker kommt die Stunde der Wahrheit – meine Lösungskonzepte im Jahr 2005: verlinkung

Alle Menschen sind eingeladen: Profitieren Sie kostenlos von unseren Lösungskonzepten!

.
Seit 2007:
Lösungskonzept 1:
Politischer Neuanfang

.
Echte Volkspartei:…..Wahre Volksvertreter:
WIR-Partei.               „Eidesstattliches
WIR: Das Volk.         Wahlversprechen!“       
………..Wahlversprechen!“
WIR FÜR UNS ALLE!
.
Zeitung PDF_1
.
Seit 2015:
Lösungskonzept 2: Flüchtlingskrise

.
Sofortlösung
Unterbringung von Flüchtlingen
– ohne Kosten für den Steuerzahler
.
Zeitung PDF_2

150 hoch 2006 Erster Brief mit WIR

Peter Klis:
Mit offenem Brief von 2006 jeweils an den Generalbundesanwalt und den damaligen Bundesinnenminister Schäuble ersuche ich unter Hinweis auf unserer Grundgesetz und die Europäische Menschenrechtskonvention um Einhaltung geltender Gesetze durch alle öffentlich Bedienstete und Amtsträger.

Zu unserer Unterstützung gründen wir die neue Bürgerpartei WIR. 

 

WIR sind Menschen – keine Marionetten!

WIR gehen Hand in Hand Demo 166pxStaatsdiener – das sagt das Wort ganz klar aus – haben uns Menschen zu dienen und uns nicht unter Einsatz unserer eigenen Steuergelder zu schikanieren. Es gibt nur einen Weg, dies zu ändern. Nur der Austausch aller korrupten und unfähigen Staatsdiener, Politiker und Manager kann die „Titanic Deutschland” wieder auf Kurs bringen.

WIR haben nur eine echte politische Alternative:
WIR nehmen unsere Politiker in die Pflicht!
Ziehen WIR doch alle an einem Strang, dann könnte es gelingen, einen gangbaren Weg zu finden.

.
Zur Lösung brauchen WIR eine echte Volkspartei mit wahren Volksvertretern, die zu Ihrem Wort stehen.

Simly clever! Unabhängige Bürger gründen als Hilfe zur Selbsthilfe vorausschauend im Jahr 2007 für den Zusammenschluss verfassungstreuer Politiker – und die es werden wollen – eine echte Volkspartei.
Wissentlich zerfleischen sich die Mitglieder neu gegründeter Parteien in Folge immer wieder selbst!
WIR geben zukünftig richtungsweisend das Politische Programm und die Satzung vor. Damit diese nicht von Mitgliedern zerredet werden können, scheuen WIR keine Mühe und leben Programm und Satzung zur Hessischen Landtagswahl 2008 mit 21 unabhängigen Bürgern vor: „Unabhängige Bürgerpolitik“

Jetzt ist der Weg frei für unsere neue Bürgerpartei.

WIR-Partei_logo_www-150x150-Rahmen_blauWIR-Partei. WIR: Das Volk.

Slogan: WIR FÜR UNS ALLE!
WIR steht für Wahrheit- Information – Rechtschaffenheit

Die Gründer der WIR-Partei haben keine Ambitionen auf “Posten”!

Einmalig in Deutschland: Die Kontrollinstanz:
WIR lassen uns in unserer Arbeitsweise laufend von Ihnen kontrollieren. Im Gegensatz zu jeder anderen politischen Vereinigung haben WIR zu diesem Zweck eine Kontrollinstanz über uns eingerichtet, die unsere Unabhängigkeit vom Lobbyismus, die demokratische Arbeitsweise und andere wichtige Faktoren unserer Tätigkeit ständig überprüft. Auch hier benötigen WIR Sie als parteiunabhängige/n Bürger/in. WIR freuen uns darauf, mit Ihrer Hilfe ein neues Vertrauen in der Bevölkerung zu etablieren!

Damit aus der WIR- Partei keine EGO-Partei wird, steht in der Satzung: [8] Der Vorstand
B Die Vorstands-Wahlen erfolgen in einem rollierenden Modus bei welchem jedes Jahr die Hälfte der Ämter neu zu wählen sind. Die Wiederwahl derselben Personen ist zulässig. Um in den rollierenden Modus zu gelangen, beträgt die erste Amtszeit (nach Gründung) betreffend der jeweils zweiten Position (nach obiger Auflistung) nur 1 Jahr.

Ideologiefreies Mindestprogramm zur Wiederherstellung einer funktionierenden Demokratie
.
Punkt-1 Im Bürgerinteresse handeln
Die WIR-Partei möchte Bürgern die Möglichkeit zur politischen Mitwirkung eröffnen, die frei von Parteien-Ideologien sich betätigen möchten. Die WIR-Partei will in erster Linie den Weg zu sachlich richtigen Sichtweisen und zu im Bürgerinteresse liegenden Entscheidungen beschreiten.
.
Punkt-2 Schaffung von mehr Transparenz und Offenheit
Die WIR-Partei möchte einen Gegenpol dazu bieten, dass nicht immer weitere exzessive Macht von den großen Parteien durch Besetzung von Schlüsselpositionen in Ämter, Behörden, Institutionen und sogar Vereinen entsteht.
.
Punkt-3 Den Staat vor dem Ruin zu bewahren

Wir müssen anders handeln als die Verteilungs-Politiker! Es kann nicht hingenommen werden, wenn in Stadt und Landkreis als Milliarden-Fehlplanungen sich abzeichnende Großprojekte zu nicht wieder gut zu machenden Schäden führen.

Bei diesem Grundsatzprogramm sollten wir es vorerst belassen und nichts kaputt diskutieren.
Und: Denkt daran, alle Gesetze, die unsere Demokratie beschneiden, rückwirkend abzuwickeln!

.

AUFRUF an alle verfassungstreuen Politiker des Bundestages!

Rettet das Ansehen der deutschen Bevölkerung in der Welt.

Distanziert Euch von allen Lobbyisten jedweder Parteien und vereint EUCH sofort
„symbolisch“ mit der WIR-Partei – WIR: Das Volk. Slogan: WIR FÜR UNS ALLE!
Für eine menschenwürdige Politik, den nur so haben WIR direkt und sofort Einfluss
auf politische Entscheidungen. 
WIR wollen Politik auf verfassungsmäßiger Grundlage.

WIR-Partei
WIR sind unabhängig und bekämpfen Koalitionszwang und Lobby-Parteien
WIR wollen mitbestimmen und sind nur unserem Gewissen und den Bürgerinnen und Bürgern verpflichtet

WIR fragen jeden Bundestagsabgeordneten PERSÖNLICH:
Haben Sie den Mut und machen Sie den ersten Schritt zur WIR-Partei?

E-MAILADRESSEN DER BT-ABGEORDNETEN

Fragezeichen.
.
Hier kann Ihr Name stehen: __________________

 

HandkussAlle Politiker,
die sich gegen die WIR-Partei entscheiden,
sind aufgefordert, dies zu begründen.

Hier kann Ihr Name stehen: _____________

Oder haben Sie Angst vor der eigenen Zivilcourage,
Ihre Entscheidung öffentlich zu begründen?
.

WIR bitten die nachfolgend genanntem Medien um eine objektive Berichterstattung! 

info@bild.de; redaktion@zeitungsverlag-aachen.de; info@all-in.de; az-redaktion@vrm.de; kurier@vrm.de; online-redaktion@augsburger-allgemeine.de; redaktion@bz-berlin.de; redaktion.internet@bnn.de; redaktion@badische-zeitung.de; post@berliner-kurier.de; leserbriefe@morgenpost.de; leserbriefe@berliner-zeitung.de; info@bzv.de; redaktion@donaukurier.de; post@express.de; info@faz.net; leserbrief@fr-online.de; die.tageszeitung@freiepresse.de; hadigital@abendblatt.de; verlag@mopo.de; handelsblatt@vhb.de; online@haz.de; info@hna.de; servicezentrale@kieler-nachrichten.de; online@ksta.de; chefredaktion@kr-redaktion.de; online@kr-redaktion.de; support-online@lr-online.de; post@lvz-online.de; redaktion.online@ln-luebeck.de; redaktion@volksstimme.de; service.center@mainpost.de; geschaeftsleitung@mamo.de; kontakt@maz-online.de; chefredaktion@moz.de; service@mz-web.de; cr@mittelbayerische.de; oeffentlichkeitsarbeit@dd-v.de; info@merkur-online.de; wir@derwesten.de; redaktion@nw-news.de; gs-medienhaus@nordkurier.de; red.online@nordwest-zeitung.de; info@pressenetz.de; redaktion@ostsee-zeitung.de; info@pnp.de; rheinpfalz@rheinpfalz.de; leserinfo@mdhl.de; redaktion@rhein-zeitung.net; redaktion@sol.de; pabst.jens@dd-v.de; redaktion@schwaebische.de; service@schwarzwaelder-bote.de; redaktion@svz.de; internet@stz.zgs.de; redaktion@sueddeutsche.de; kontakt@suedkurier.de; online-redaktion@swp.de; community@tagesspiegel.de; blogwart@taz.de; chefredaktion@tlz.de; info@tz-online.de; redaktion@welt.de; online@weser-kurier.de; Leuschen, Lothar; wb@westfalen-blatt.de; kundenservice@aschendorff.de; internet@wa.de; wiesbaden-lokales@vrm.de; b.braeuning@mdv-online.de; online@giessener-anzeiger.de; land@giessener-anzeiger.de; stadt@giessener-anzeiger.de; politik@giessener-anzeiger.de; redaktion@giessener-allgemeine.de; kreisredaktion@giessener-allgemeine.de; onlineredaktion@giessener-allgemeine.de; redaktion@sonntag-morgenmagazin.de; info@maz-verlag.de; redaktion@frizzgehtaus.de; redaktion@marbuch-verlag.de; kpradella@hr-online.de; redaktion@cvg2000.de; hajopetereit@mittelhessennet.de; info@giessener-zeitung.de; echo-zeitungen@darmstaedter-echo.de; kontakt@echo-online.de; red.babenhausen@op-online.de; info@op-online.de; bab-zeitung@t-online.de; hoererservice@dradio.de; bildhilft@bild.de; hamburg@bild.de; manu.von-tzdorf@axelspringer.de; 903redaktion@ndr.de; 903planer@ndr.de; koenneskaempft@wdr.de; redaktion@oberhessische-zeitung.de; redaktion@lauterbacher-anzeiger.de; redaktion@alsfelder-allgemeine.de; onlineredaktion@alsfelder-allgemeine.de; redaktion@kreis-anzeiger.de; redaktion@marktkorb.de; ulrike.schmitt@mguv.de; dirk.steffen@mguv.de; harald.staab@kinzigtalamsonntag.de; tobias.farnung@mguv.de; redaktion@gnz.de; redaktion@bote.de; redaktion@fuldaerzeitung.de; michael.tillmann@fuldaerzeitung.de; thomas.schafranek@fuldaerzeitung.de; walter.kreuzer@fuldaerzeitung.de; leoni.rehnert@fuldaerzeitung.de; sabrina.mehler@fuldaerzeitung.de; ulrich.schmid@fuldaerzeitung.de; rainer.ickler@fuldaerzeitung.de; info@abgeordnetenwatch.de; info@adelaideinstitute.org; ardmorgenmagazin@wdr.de; presse@bauernverband.net; redaktion@berlinermorgenpost.de; redaktion@faz.de; redaktion@focus.de; Parlamentsredaktion@focus-magazin.de; info@frauenfreimaurerloge.de; fr@heilsarmee.de; JOURNAL@amnesty.de; redaktion@koeln-nachrichten.de; michele.roten@dasmagazin.ch; national-journal@gmx.net; online@orf.at; redaktion@cicero.de; redaktion@weltwoche.ch; info@saarspiegel.com; arena@sf.tv; sms@rebell.tv; redaktion@sonntagszeitung.ch; spiegel_online@spiegel.de; wir@sueddeutsche.de; redaktion@tagesschau.de; heiser@taz.de; hamburg@welt.de; info@zdf.de; zeit@zeit.de; jbk@antaris.com; antonino.potalivo@volkswagen.de; thomas.kruse@bzv.de; info@automobilarbeiterratschlag.de; dirk.schenker@volkswagen.de; helga.d.h@t-online.de; bernhard.kreser@boschrexroth.de; politik@mail.an-online.de; webmaster@aachener-zeitung.de; post@afp.de; redaktion@e110.de; fueberall@aol.com; az-redaktion@vrm.de; mail@annewill.de; ardmorgenmagazin@wdr.de; info@bkz.de; info@baden-online.de; zuschauerredaktion@br-online.de; info@br-online.de; leserbriefe@berliner-zeitung.de; bdzv@bdzv.de; online@ga-bonn.de; Bonner.Rundschau@kr-redaktion.de; redaktion@bzv.de; chefredakteur@bams.de; info@chiemgau-online.de; redaktion@cicero.de; online@cicero.de; leserservice@cicero.de; elsaesser@compact-magazin.com; redaktion@der-bote.de; info@bds-dgv.de; chefredaktion@westfaelische-rundschau.de; zentralredaktion@westfaelische-rundschau.de; bundesbuero@ddp.de; vermischtes@ddp.de; hoererservice@dradio.de; leser@welt.de; dieZeit@zeit.de; info@eppinger-verlag.de; online@donaukurier.de; ingolstadt.redaktion@donaukurier.de; presse@dpa.com; einslive@wdr.de; pressedienst@das-erste.de; info@DasErste.de; info@ks.extratip.de; Fakt@mdr.de; info@faz.net; feuilleton@welt.de; leserbriefe@focus-r.de; forum@badische-zeitung.de; redaktion.forumschule@mail.lfs.nrw.de; redaktion@frankenpost.de; walter.hoermann@textundbild.info; sonntagszeitung@faz.de; frontal21@zdf.de; Redaktion-KSTA@mds.de; redaktion@giessener-allgemeine.de; politik@giessener-anzeiger.de; online@giessener-anzeiger.de; gmxred@gmx.net; Hallo.Ue-Wagen@WDR.DE; briefe@abendblatt.de; frank.mares@abendblatt.de; oliver.schirg@abendblatt.de; zentrale@harzkurier.de; hessenfernsehen@hr-online.de; fernsehen@hr-online.de; redaktion.heuteonline@zdf.de; horizonte@hbv.de; info@newsaktuell.de; verlag@ikz-online.de; red.sekretariat@ikz-online.de; iwoe@iwoe.at; info@jpk.org; info@kabel1.de; info@sevenoneintermedia.de; redaktion@ka-news.de; redaktion@express.de; online@ksta.de; Koeln@kr-redaktion.de; print@rundschau-online.de; kontraste@rbb-online.de; info@kopp-verlag.de; juergen.koch@mds.de; kultur@thueringer-allgemeine.de; kultur@waz.de; kontakt@MAZonline.de; info@main-rheiner.de; magazin@aktion-mensch.de; raimondo.sanna@merkur-online.de; info@munich-online.de; service@mz-web.de; zuschauerservice@mdr.de; leserinfo@mdhl.de; dialog@mut-verlag.de; leserservice@mut-verlag.de; b.hamelmann@neue-oz.de; hilfe@noz.de; redaktion@nrz.de; editors@newsweek.com; redaktion@ngo-online.de; info@ndr.de; fernsehen@ndr.de; online@nordsee-zeitung.de; info@novo-argumente.com; online@daserste.de; panorama@ndr.de; verlag@pz-news.de; politik@thueringer-allgemeine.de; politik@waz.de; presse@fdp.de; berlin@pressetext.de; cvd@pressetext.com; redaktion@pressetext.com; info@prisma-verlag.de; mp@pro-legal.de; presse@dphv.de; hoererservice@radio7.de; redaktionssekretariat@rheinische-post.de; redaktion@merkur.de; online@merkur.de; redaktion@rhein-zeitung.net; bad-ems@rhein-zeitung.net; rnz-kontakt@rnz.de; Rhein-Sieg.Rundschau@kr-redaktion.de; redaktion@rhein-zeitung.de; online@ruhrnachrichten.de; zuschauerredaktion@rbb-online.de; info@sr-online.de; redaktion@dd-v.de; redaktion@shz.de; onlineredaktion@shz.de; redaktion@schwaebische-zeitung.de; service@schwarzwaelder-bote.de; leserdienst@stern.de; servicecenter@stimme.de; internet@stz.zgs.de; redaktion@sueddeutsche.de; wir@sueddeutsche.de; service@suedkurier.de; tv@swr.de; info@swr.de; online@swr.de; redaktion@tagesspiegel.de; chefred@taz.de; kultur@taz.de; office@telekurier.at; redaktion@thueringer-allgemeine.de; redaktion@volksfreund.de; kontakt@volksfreund.de; vgp@vgp.de; Waltraud.Neher@kopp-verlag.de; redaktion@wdr.de; studio.koeln@wdr.de; leser@wams.de; kompakt@welt.de; online@welt.de; redaktion@weser-kurier.de; fernsehen@wdr.de; kultur@westfalenpost.de; politik@westfalenpost.de; zeitgeschehen@westfalenpost.de; kundenservice@aschendorff.de;

info@zdf.de; themendesk@zdf.de; b2b@zdf.de; zeitiminternet@zeit.de; zeit-tv@ave.de; info@zvw.de; zentralredaktion@waz.de; Redaktion@zuerst.de; iwoe@iwoe.at; sekretariat@protell.ch
(Ohne Gewähr für Schreibfehler)

WIR sind Kinder: Auch WIR haben ein Recht auf Leben – wie Ihr – da Oben!
Bezahlbar. In Frieden und Freiheit. WIR wollen in andere Länder reisen – nicht einmarschieren! 

Kinder welcher politiker
Postkarte-RS (2)

Landkreis Gießen  …  folgt